Aktuelles
    Sie sind hier: Startseite > Aktuelles

    Aktuelles

          Einladung zur öffentlichen Sitzung des Gemeinderats
    am Montag, 21. November 2016 um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses
     Einladung zur öffentlichen Sitzung des Gemeinderats
    am Montag, 21. November 2016 um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses
     Einladung zur öffentlichen Sitzung des Gemeinderats
    am Montag, 21. November 2016 um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses
     LinLiVorlVorl

    Vorläufiges Ergebnis Bundestagswahl 24. September 2017
    Gemeinde Ohmden
    bitte Link anklicken:

    Vorläufiges Wahlergebnis Bundestagswahl 2017 Gemeinde Ohmden


    Bekanntgabe in eigener Sache
    Meine Bewerbung um das Amt des Bürgermeisters
    in der Gemeinde Altbach
    Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

    hiermit möchte ich Sie über meine Bewerbung als Bürgermeister in der Gemeinde Altbach informieren und kurz meine Beweggründe schildern.

    Mit der im nächsten Jahr anstehenden Wiederwahl war es für mich Zeit, mir über meine private und berufliche Zukunft Gedanken zu machen. 
    Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht und habe mir auch verschiedene Meinungen eingeholt. Nach reiflicher Überlegung und Abwägung aller Argumente habe ich den Entschluss gefasst mich in der Gemeinde Altbach um das Amt des Bürgermeisters zu bewerben. 

    Vor allem war für meine Entscheidung maßgeblich, wo ich mich in den nächsten zehn Jahren sehe. Mit 34 Jahren und fast sieben Jahren
    Tätigkeit in Ohmden sehe ich für mich  den richtigen Zeitpunkt gekommen,
    einen weiteren beruflichen Schritt zu gehen und einen Lebensmittelpunkt zu gründen. Dies will ich in der Nähe meiner alten Heimat, in Altbach tun. 

    Ich hoffe, Sie haben hierfür Verständnis.
     
    Ihr Martin Funk
    Bericht von der Gemeinderatsitzung am 24. Juli 2017

    Herr Bürgermeister Funk begrüßte die Anwesenden und Zuhörer zur letzten Gemeinderatsitzung vor den Sommerferien.
     
    Zu Top 1        
    Bürgerfragerunde


    Hier gab es keine Wortmeldung. 

    Zu Top 2       
    Sanierung Grundschule Ohmden
    - Vergabe weiterer Gewerke
    - aktueller Sachstand


    Herr Bürgermeister Funk begrüßte zu diesem Tagesordnungspunkt den Architekten Kommritz. Herr Kommritz berichtete über den aktuellen Sachstand. Die beiden Räume mit denen begonnen wurde sind soweit nun fast fertig saniert. Vor den Sommerferien sollen die Gegenstände aus den anderen Räumen in diese verbracht werden, damit diese saniert werden können. Die Arbeiten sind bisher gut im Zeitplan. Es wurden weitere Gewerke vergeben, zum Einen die Malerarbeiten außen, hier wurden sechs Firmen zur Angebotsangabe aufgefordert, zur Prüfung lagen zwei Angebote vor. Das wirtschaftlichste Angebot wurde von der Heinrich Schmid GmbH & Co. KG, aus Altbach mit einer Angebotssumme in Höhe von € 57.273,66 abgegeben. Mit diesem Unternehmen hat man bisher auch gute Erfahrung da Sie den Auftrag für die Malerarbeiten innen erhielt und ebenfalls bei der Sanierung der Gemeindehalle beschäftigt war. Des Weiteren wurde das Gewerk Heizungsarbeiten vergeben, hier wurden drei Firmen zur Angebotsabgabe aufgefordert. Zwei Unternehmen gaben ein Angebot a, das geprüft werden konnte. Wirtschaftlichste Bieterin war Sanitärtechnik Haußmann GbR aus Ohmden mit einer Angebotssumme in Höhe von € 28.131,01. Der Gemeinderat Vergab beide Gewerke an die jeweils wirtschaftlichste Bieterin.
    Beim letzten Vor-Ort-Termin kam das Thema auf die Trennwände in den Toiletten, hier wurde der Wunsch geäußert, dass diese in HPL-Ausführung hergestellt werden sollen, da dieses Material langlebieger und stabieler ist als das vorgesehene, jedoch auch teurer. Insgesamt schlägt die HPL-Ausfürung mit Mehrkosten in Höhe von € 4.689,55 zu buche. Jedoch ist man auch mit diesen Mehrkosten um ca. € 12.500 günstiger als in der Kostenberechnung angenommen. Der Gemeinderat hat der HPL-Ausführung zugestimmt.
    Im Anschluss wurde darüber diskutiert, ob das Schulgebäude eine neue Außenfarbe erhalten soll und wie man dies am besten entscheiden soll. Mehrheitlich hat der Gemeinderat entschieden, dass die Schule drei Musterfarben erhalten soll, die jetzige Farbe und zwei andere Farbtöne. Hierfür wird sich der Bauausschuss, Gemeinderatsoffen Vor Ort Treffen, um zu entscheiden welche Muster aufgetragen werden sollen, in der nächsten Gemeinderatsitzung im September soll anschließend entschieden werden welche Farbe die Schule erhalten soll.   
     
    Zu Top 3       
    Sanierung der Weitgaßstraße


    Eines der großen Straßensanierungsprojekte ist die Sanierung der Weitgaßstraße in diesem Jahr. Aufgrund von Beschädigungen die man im Abwasserschacht festgestellt hat und di so nicht vorhersehbar waren, hat sich die Maßnahme im Jahresverlauf verschoben, da auch ein Nachtragshaushalt beschlossen und genehmigt werden musste. Herr Braun der zuständige Ingenieur der Stadt Weilheim war zu diesem Tagesordnungspunkt anwesend um über die Sanierungsmaßnahme, die Ausführung und die weitere Vorgehensweise zu berichten. Zu Beginn stellte Herr Bürgermeister Funk an Herrn Braun die Frage die an ihn regelmäßig gestellt wurde mit der Bitte um Erläuterung, weshalb der Straßenrand einen Zweizeiler aus Granitstein erhält. Herr Braun erklärte dies sei notwendig um einen Abschluss für die Grundstücke zu schaffen, da diese nicht immer eben sei kann so die Randeinfassung nachvollzogen werden, des Weiteren dient dies für den Niederschlagsabfluss. Des Weiteren ist ein Rand sinnvoll, da nicht bis zum Straßenrand asphaltiert werden kann. Des Weiteren befindet sich zwischen den Steinen kein Zwischenraum in dem es zur Verunkrautung kommen kann. Bewusst werden Granitsteine verwende, da diese unempfindlich gegenüber Salzwasser ist. Im Weiteren erläuterte fragen zur Bauausführung. Auf die Nachfrage aus dem Gemeinderat, wie der Abfluss der Niederschlagswasser stattfindet erklärte Herr Braun, dass das Niederschlagswasser, das auf die Weitgaßstraße fällt über die Regenablaufschächte die in der Weitgaßstraße eingebracht werden abgeführt wird. An die anwesenden Anwohner der Weitgaßstraße teilte Herr Braun mit, dass es am 22. August 2017 eine Anwohnerinformation im Rathaus geben wird. Des Weiteren bot er an, dass sich diese bei Fragen gerne an ihn wenden können. Der vorgesehene Zeitplan sieht wie folgt aus:
    17.08.2017      Auftragsvergabe
    11.09.2017      Baubeginn
    15.12.2017      Bauende
    Aufgrund der Kurzfristigkeit des Auftragsverfahrens, eine Ausschreibung kann erst erfolgen wenn die vorgesehenen Mittel im Haushalt eingestellt sind und dieser genehmigt ist, hat die Verwaltung vorgeschlagen, dass Herr Bürgermeister Martin Funk ermächtigt wird die Auftragsvergabe im Rahmen der im Nachtragshaushalt eingestellten Mittel in eigener Zuständigkeit vorzunehmen, zumal auch hier der wirtschaftlichste Bieter den Zuschlag bekommt und dem Gemeinderat davon zu berichten. Diesen vorgehen stimmte der Gemeinderat zu.    
      
    Zu Top 4       
    Genehmigung von Spenden
    - Einzelgenehmigung von Spenden
    - Pauschale Annahmeentscheidung 1. Halbjahr 2017


    Herr Bürgermeister Funk bedankte sich bei den Spendern die durch Ihre Gabe das Allgemeinwohl fördern. Ein Großteil der Spenden wurde bereits als Einzelgenehmigung gespendet. Der größte Teil der Spenden die im Rahmen der Pauschalen Annahmeentscheidung genehmigt wurden beziehen sich auf die Trauergaben des Ehepaar Kröner, hiervon wurde bereits berichtet. Des Weiteren wurde für den Schulgarten gespendet und Im Rahmen der Einzelgenehmig wurde für Plakate der Freiwilligen Feuerwehr gespendet. Alle Spenden wurden vom Gemeinderat genehmigt.  
     
    Zu Top 5        
    Küchenzeile auf Erwachsenenniveau für Wiestalkindergarten


    Ein Thema, das den Gemeinderat schon seit längerem beschäftigt, ist die Küchenzeile im Kindergarten, der Wunsch des Kindergartenpersonals als auch Arbeitsmedizinisch gefordert ist, dass die Küchenzeile auf Erwachsenenniveau hergestellt wird. Entsprechend wurde im Haushaltsplan für das Jahr 2016 und in diesem Jahr ein Betrag in den Haushalt eingestellt. Da der Gemeinderat hierüber jedoch beraten wollte wurde dieser betrag mit einem Sperrvermerk versehen. Nach der letzten Gemeinderatssitzung fand ein Vor-Ort Termin statt. Bei diesem Termin wurde festgestellt, dass eine Erhöhung notwendig ist. Bei diesem Termin wurde mit dem Kindergartenpersonal vereinbart, dass auf die ursprünglichen ausziehbaren Podeste für die Kinder verzichtet wird und dafür eine höherwertige Küche eingebaut werden soll, des Weiteren soll es transportable Podeste geben damit auch mit den Kindern an der Küche gearbeitet werden kann. Hierfür wurde dankenswerter Weise ein Angebot von Gemeinderätin Bezler eingeholt. Auf Nachfrage aus dem Gemeinderat ob es nicht ausreichen würde die bestehende Küchenzeile einfach hochzusetzen, wurde erwidert, dass sich dies aufgrund des  Alters nicht lohne des Weiteren müssten elektrishce Geräte wie Spülmaschine ersetzt werden, da diese zu klein ist und nicht mehr richtig funktioniert, ebenso der Backofen und der Kühlschrank. Der Gemeinderat beschloss auf Grundlage des Angebots den Sperrvermerk aufzuheben und eine Küchenzeile in Absprache mit dem Personal des Kindergartens anzuschaffen.
     
    Zu Top 6        
    Planung Heizungsanlage Gemeindehalle


    Herr Bürgermeister Funk berichtete, dass er im Kontakt mit einem Heizungsplaner bezüglich der Heizungsanlage in der Gemeindehalle ist, bisher aber noch kein Angebot vorliegt.
     
    Zu Top 7  
    Vorbereitung der Bundestagswahl am 24. September 2017


    In zwei Monaten findet die nächste Bundestagswahl statt, für die Wahlhandlung sind entsprechende Vorbereitungen zu treffen. Es hat sich bewährt, dass die Wahl in der Wiestalstuben in der Gemeindehalle stattfindet, entsprechend wird dort auch die Bundestagswahl stattfinden. Wahlhelfer sind traditionell die Gemeinderäte die in zwei Schichten von 8 bis 13 Uhr und von 13 bis 18 Uhr eingeteilt sind und ebenfalls beim Auszählen. Zur Vorbereitung ist es sinnvoll ca. eine halbe Stunde vor der Schicht Vor- Ort zu sein.
    Für die erste Schicht haben sich gemeldet Herr Bürgermeister Funk, Frau Gemeinderätin Bezler sowie die Herren Gemeinderäte Frank, Rückschloß und Spielvogel. Für die zweite Schicht ist vorgesehen Frau Gemeinderätin Haible-Lutz sowie die Herren Gemeinderäte Döbel, Greiner und Lutz.
     
    Zu Top 8       
    Allgemeine Verwaltungsangelegenheiten


    Hier gab es keine Wortmeldung.