Aktuelles
    Sie sind hier: Startseite > Aktuelles

    Aktuelles

          Einladung zur öffentlichen Sitzung des Gemeinderats
    am Montag, 21. November 2016 um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses
     Einladung zur öffentlichen Sitzung des Gemeinderats
    am Montag, 21. November 2016 um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses
     Einladung zur öffentlichen Sitzung des Gemeinderats
    am Montag, 21. November 2016 um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses
     

    Unterbringung von Geflüchteten in Ohmden
     
    Am Rande der Sitzung des Gemeindetages, bei der die Bürgermeister der Gemeinden des Landkreises sowie Vertreter des Landratsamtes vertreten waren, wurde mitgeteilt, dass der Bau der Gemeinschaftsunterkunft in unserer Gemeinde gestoppt wird.
     
    Diese Neuigkeit wurde mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegengenommen. Einerseits müssen wir uns als Gemeinde der Herausforderung, auf einmal bis zu 60 Personen, die in der Gemeinschaftsunterkunft eine Wohnmöglichkeit gefunden hätten in unser Gemeindeleben zu integrieren, nicht stellen. Andererseits stehen wir nun in der Verpflichtung, Personen, die der Gemeinde in der Anschlussunterbringung zugewiesen werden Wohnmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Die Gemeinde als solche hat keine freien Wohnmöglichkeiten. Bislang ist es gelungen, zwei Familien in einer privaten Wohnung unterzubringen.
     
    Die Gemeindeverwaltung ist daher auf die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger angewiesen, weitere Wohnmöglichkeiten zu finden, einfache Wohnverhältnisse sind ausreichend. Ich bitte, der Gemeindeverwaltung und mir telefonisch oder per Email mitzuteilen, wer Wohnmöglichkeiten anbieten kann bzw. wo Wohnmöglichkeiten bestehen könnten. Des Weiteren ist es wichtig, dass diejenigen die zu uns kommen, um bei uns zu wohnen in das Gemeindeleben zu integrieren, damit sie bei uns ein neues zu Hause (wenn auch nur übergangsweise) finden.
     
    Ihr Martin Funk
    Bericht von der Gemeinderatsitzung am 24. April 2017
    Herr Bürgermeister Funk begrüßte die Anwesenden und Zuhörer zur Gemeinderatsitzung
     
    Zu Top 1
    Bürgerfragerunde

    Zum ersten Tagesordnungspunkt meldete sich ein Bürger zu Wort mit der Frage, weshalb geplant sei, bei der Sanierung der Weitgaßstraße Kopfsteinpflaster einzubauen. Herr Bürgermeister Funk erklärte, dass nach seinem Kenntnisstand die Straße entsprechend dem sanierten Teil der Schulstraße hergestellt wird. Die genaue Ausführung und Planung zur Sanierung der Weitgaßstraße wird in einer der nächsten Sitzungen dargestellt, des Weiteren wird es für die Anwohner eine Information geben.
     
    Zu Top 2
    Beschluss über die Forsteinrichtungserneuerung 2017 – 2026

    Zu diesem Tagesordnungspunkt war Herr Förster König anwesend, der die Planungen vorstellte. Die Forsteinrichtungserneuerung wird alle zehn Jahre beschlossen und gibt den Rahmen der Bewirtschaftung und für den jährlichen Forstbetriebsplan vor. Im Vorfeld gab es eine Waldbegehung des Gemeinderats, in der anhand von verschiedenen Waldbildern die Tätigkeiten im Gemeindewald dargestellt wurden. Aufgrund von Sturmschäden in der Vergangenheit „Wibke“ und „Lothar“ zeichnet sich der Ohmdener Wald vor allem als Aufbaubetrieb aus. Des Weiteren wird aufgrund des Eschentriebsterbens eine Baumart ausfallen, die auch im Ohmdener Wald repräsentativ Vertreten ist.  Insofern wird der Holzverkauf nicht den Erlös bringen wie gewünscht. Eine moderate Erhöhung des Fichteanteils soll für eine bessere Ertragskraft sorgen. Insgesamt wird bei der Waldbewirtschaftung mit einem Verlust gerechnet, wenn es gut läuft sollen zumindest die Ausgaben gedeckt sein. Hierbei ist das Thema der Forstbewirtschaftung noch nicht einkalkuliert. Aufgrund der Entscheidung des Kartellamts und der Erstinstanzlichen Gerichtsentscheidung wird davon ausgegangen, dass die Forstbewirtschaftung verändern wird. Dies wird zu einer neuen Struktur führen, die für einen wie in Ohmden vorhanden Wald wahrscheinlich mit höheren Ausgaben verbunden sein wird. Der Gemeinderat beschloss die vorliegende Fassung der Forsteinrichtungserneuerung für die Jahre 2017 – 2026
     
    Zu Top 3
    Sanierung Grundschule Ohmden
    aktueller Sachstand
    Vergabe weiterer Gewerke

    Der zuständige Architekt Herr Kommritz konnte zu diesem Tagesordnungspunkt nicht anwesend sein, da er in einer anderen der Gemeinderatsitzung in einer anderen Gemeinde gebunden war. Herr Bürgermeister Funk führte aus, dass im Vorfeld und in den Osterferien mit den Arbeiten in der Grundschule begonnen wurde. Zuerst wurde das hintere Klassenzimmer statisch ertüchtigt und provisorisch hergerichtet, so dass es nach den Osterferien wieder als Unterrichtsraum genutzt werden kann. Zur Zeit wird die Lernwerkstatt entsprechend ertüchtigt. In den Osterferien wurde Vor-Ort ebenfalls die Farbgestaltug im Innenbereich besprochen und abgestimmt. Hierbei waren Elternbeiräte, Schulleitung und Gemeinderat beteiligt. Das Ergebnis zeigt sich der Öffentlichkeit nach Abschluss der Maßnahme. In einer der nächsten Sitzungen soll über die äußere Farbgestaltung abgestimmt werden.
    Zur Vergabe standen zwei Gewerke: Trockenbauarbeiten, hier war die günstigste Bieterin Bader Trockenbau GmbH aus Göppingen mit € 26.843,07 und Sanitärarbeiten, hier war die günstigste Bieterin Sanitärtechnik Haußmann GbR aus Ohmden mit € 24.974,53.
    Der Gemeinderat beschloss die Vergabe an die jeweils günstigste Bieterin.
    Ich der nächsten Sitzung erfolgt eine Übersicht über den Planansatz und in welcher Höhe die Arbeiten vergeben wurden.
     
    Zu Top 4
    Genehmigung von Spenden
    Einzelgenehmigung zur Annahme von Spenden

    Zu Beginn bedankte sich Herr Bürgermeister Funk bei den Spendern, die mit ihrer Spende einen Dienst für das öffentliche Wohl in der Gemeinde leisten. Wie in der letzten Gemeinderatsitzung mitgeteilt, haben sich die Angehörigen des Ehepaars Kröner dafür ausgesprochen, dass die Trauergaben an die Gemeinde Ohmden gespendet werden sollen. Das Geld soll für das neue Spielgerät auf dem Pausenhof verwendet werden. Hierzu ging eine weitere Spende in Höhe von € 100 ein.
    Das Fussballtor auf dem auf dem Platz vor der Gemeindehalle soll ersetzt werden, hierzu ist ein Betrag im Haushalt eingestellt. Da der Wunsch geäußert wurde, ein besseres Tor zu beschaffen, hat sich der Förderverein Kindergarten und Grundschule Ohmden e.V. bereit erklärt, für diesen Zweck € 767 zu spenden. Die Spenden wurden vom Gemeinderat für die Gemeinde Ohmden angenommen.
     
    Zu Top 5
    Allgemeine Verwaltungsangelegenheiten

    Hier gab es keine Wortmeldungen.