Sie sind hier: Startseite > Aktuelles

Aktuelles

Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes "Ortsmitte"

Satzung

Plan Sanierungsgebiet

__________________________________________________________

Teilweise Sperrung der Hauptstraße

Anlässlich des Dorffestes vor dem Rathaus möchten wir darauf hinweisen, dass der Bereich zwischen der Einmündung K1265 (Hauptstraße) und der Einmündung Kronenstraße am Sonntag, 25.07. zum Aufbau und für die Veranstaltung von 8 bis ca. 15 Uhr gesperrt sein wird. Wir bitten um Beachtung.

_________________________________________________________

Rattenbekämpfungsaktion

Die nächste Rattenbekämpfungsaktion in den Abwasserschächten
findet am Montag, 26. Juli 2021 statt.

_________________________________________________________

Kinderferienprogramm

Hallo liebe Mädchen und Jungen, liebe Eltern,

die Teilnehmerlisten hängen ab sofort in der Schule, im Kindergarten und im Rathaus aus. Bitte seid nicht traurig, falls ihr nicht bei allen angemeldeten Veranstaltungen reingekommen seid. Sofern bei einer Veranstaltung mehr Anmeldungen eingegangen sind als Plätze zur Verfügung stehen, wurden die Teilnehmer ausgelost.

Das Anmeldeformular, das gleichzeitig als Teilnehmerausweis gilt, erhaltet ihr in den nächsten Tagen wieder zurück. Schaut bitte in euren Briefkasten.

Euer Kinderferienprogramm-Team

Jasmin Frieß (Tel. 942016), Sandra Gregorg (Tel. 7294803) und Sonja Lutz (Tel. 746970), oder kifepro-ohmden@gmx.de

__________________________________________________________

Aktuelle Öffnungszeiten des Rathauses

 
Das Rathaus in Ohmden ist an folgenden Tagen für Sie geöffnet:
 
Dienstags                               von   14.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Mittwoch, Donnerstag, Freitag von   8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
 
Aufgrund den beengten Räumlichkeiten und den schmalen Fluren im Rathaus ist weiterhin eine vorherige Anmeldung bzw. Terminvereinbarung notwendig. Sie erreichen uns telefonisch unter 07023/9510-0, per E-Mail unter gemeinde@ohmden.de und schriftlich unter Gemeinde Ohmden, Hauptstraße 18, 73275 Ohmden.
 
Ein Betreten des Rathauses ist nur mit einer geeigneten Mund- und Nasenmaske zulässig.
 
 
Gemeindeverwaltung Ohmden

_______________________________________________________

Sanierung Ohmden "Ortsmitte"

Informationen zur Ortskernsanierung

Fragen und Antworten zur Sanierung


____________________________________________________________________

    Wappen

Mitarbeiter*innen als Aushilfe für die Grünpflege gesucht (m/w/d)

Für die aktive Mitarbeit bei der Pflege von öffentlichen Grünflächen suchen wir ab sofort Aushilfen, die Erfahrung in der Pflanzenpflege und eine gesundheitliche Eignung für Arbeiten im Freien bei allen Witterungsbedingungen vorweisen können.

ir bieten eine Beschäftigung auf Stundenbasis (450 €/Minijob).

Die Bezahlung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 3 TVöD.

Sie möchten unserem Bauhofteam den Rücken stärken ? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Für Fragen steht Ihnen Bauhofleiter Roland Blum gerne zur Verfügung (0151/15947464).

Gemeinde Ohmden

_________________________________________________________

Zurückschneiden von Hecken, Sträuchern und Bäumen

an Straßen und Gehwegen

Zurückschneiden_Hecken_Straeucher_Baeume

Das Bürgermeisteramt weist darauf hin, dass Hecken, Bäume und Sträucher auf Grundstücken entlang der Gehwege und Straßen so anzupflanzen oder zurückzuschneiden sind, dass die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs nicht beeinträchtigt wird.

Durch den unzureichenden Hecken- und Baumschnitt entstehen Gefahrenstellen für den Fußgänger- und Fahrzeugverkehr; insbesondere Sichtbehinderungen bei hinausragenden Sträuchern und Ästen bei Straßen im Kreuzungsbereich.

Nach § 28 Straßengesetz i.V. mit § 910 BGB und dem Gesetz über das Nachbarrecht sind Grundstückseigentümer und Angrenzer verpflichtet, die über die Straßen und Wege hinausragenden Sträucher und Äste bis zur Höhe von 4,5 m zu beseitigen. Im Bereich von Geh- und Fußwegen ist eine Mindesthöhe von 2,50 m frei zu halten. Dieses sogenannte „Lichtraumprofil“ ist für eine sichere Verkehrsführung unbedingt erforderlich. Außerdem sind alle Hecken und Sträucher an Straßen oder Gehwegen auf die Grundstücksgrenze zurückzuschneiden. Die Regelung des Naturschutzgesetzes, dass in der Zeit vom 01. März bis 30. September eines jeden Jahres das Schneiden von Gehölzen verbietet, greift hier nicht. Grundstückseigentümer/ innen sind im Gegenteil zu einem solchen Rückschnitt verpflichtet, handelt es sich doch um eine Maßnahme, die aus Verkehrssicherheitsgründen dringend erforderlich ist und im öffentlichen Interesse liegt.

Ebenfalls möchten wir darauf hinweisen, dass Gehwege auch nach durchgeführter Grundstückspflege von den entsprechenden Rückständen komplett zu reinigen sind.


_____________________________________________________


 Satzung Jagdgenossenschaft Ohmden

__________________________________________________________



Naturkindergarten am Bergwald 

Start März 2021

Infos Naturkindergarten
                                                                                                                                                    ________________________________________________________________________


    Bericht aus der Gemeinderatsitzung am 21.06.2021



TOP 1

Kinderbetreuungseinrichtungen

- Berichte Tigernest, Naturkindergarten, Wiestalkindergarten

Die Gemeinde Ohmden bietet für Familien eine Vielfalt an Betreuungsmöglichkeiten ihrer Kinder. Dabei kooperiert die Gemeindeverwaltung auch mit einem freien Träger: der Tagespflege in anderen geeigneten Räumen (Tiger).

Die Gemeinde Ohmden selbst ist Träger zweier Kindergärten. Zum einen des Wiestalkinder-gartens mit zwei Ü3-Gruppen und einer U3-Gruppe, in dem ein offenes Konzept umgesetzt wird, zum anderen eröffnete im März 2021 der Naturkindergarten mit einer Ü3-Gruppe, in dem sich die Kinder täglich mit den Erzieherinnen überwiegend in freier Natur befinden und diese so hautnah erleben.

Bereits im Juni 2020 eröffnete Tagesmutter Sabine Rückauer das Tigernest (Tagespflege in anderen geeigneten Räumen). In der Einrichtung werden Kinder bis zum Alter von 3 Jahren betreut. Die Gemeinde Ohmden hat sich über eine Vereinbarung das Belegungsrecht für 9 Plätze gesichert.

In der Sitzung hatten die Leiterinnen der Einrichtungen Gelegenheit, ihre Konzepte vorzu-stellen und anhand von Bildern einen Einblick in den Kindergartenalltag zu geben.

Interessierte Eltern können sich am Samstag, den 18.September 2021 am „Tag der offenen Tür“ aller Kinderbetreuungseinrichtungen selbst informieren und die Einrichtungen besichtigen.

Um künftig den erhöhten Bedarf an Betreuungsplätzen zu sichern, wird die Gemeinde den Wiestalkindergarten im U3- und Ü3-Bereich erweitern und sanieren.  Ein Architekturbüro wurde bereits beauftragt. Die Raumplanung hierzu soll im Herbst vorgestellt werden. Für das Projekt können im Rahmen der Städtebauförderung „Ortsmitte Ohmden“ Fördermittel in Höhe von 60 % der förderfähigen Kosten abgerufen werden. Der Anteil der Gemeinde beträgt 40 % der förderfähigen Kosten.

TOP 2

Bauvorhaben Flst. Nr. 1310, Carl-Scheufelen-Straße

- veränderte Erstellung des am 26.11.2018 genehmigten Bauvorhabens

Das Grundstück befindet sich in einem Gebiet, für das kein qualifizierter Bebauungsplan vorliegt, jedoch ist eine genehmigte Baulinie vom 19.05.1954 vorhanden sowie gibt es Angaben über die überbaubare und nichtüberbaubare Grundstücksfläche. Die Beurteilung des Bauvorhabens richtet sich nach § 34 BauGB: „Einfügen in die Umgebungsbebauung“.

Entgegen der Baugenehmigung aus dem Jahr 2018 wurde die Flachdachgarage nicht erweitert, sondern komplett abgebrochen und stattdessen eine neue „Garage“ mit einer größeren Grundfläche und einem Satteldach in der nichtüberbaubaren Grundstücksfläche im Mai 2021 ohne vorherige Genehmigung erstellt. Der Bauherr plant in dem errichteten Gebäude allerdings nicht nur das Unterbringen von Kraftfahrzeugen, sondern er möchte dort die bestehende saisonale Fruchtsafterei erweitern. Da die erforderliche Baugenehmigung nicht vorher beantragt wurde und Abstandsverstöße aufgrund der gewerblichen Nutzung im ohne seitlichen Grenzabstand errichteten Gebäude vorliegen, wurde die Baustelle vom Baukontrolleur des Landratsamtes Esslingen eingestellt. Nach Einschätzung des Gewerbeaufsichtsamtes handelt es sich bei der saisonalen Fruchtsafterei (Mosterei) um einen störenden Gewerbebetrieb, der in einem Allgemeinen Wohngebiet nicht zulässig ist. Die Nutzung ist nicht gebietsverträglich und dient auch nicht nur zur Versorgung des Wohngebietes. Die Carl-Scheufelen-Straße ist überwiegend durch eine Wohnnutzung geprägt, keine dörfliche bzw. landwirtschaftliche Struktur vorhanden. Die Zulässigkeit dieser gewerblichen Nutzung kann aber durch den Nachweis einer A-Typik durch die Bauherrschaft erbracht werden. Die Entscheidung hierüber trifft das Gewerbeaufsichtsamt in alleiniger Zuständigkeit.

Der Gemeinderat gab deutlich zu erkennen, dass es ihm ein Anliegen ist, das Fortbestehen der saisonalen Fruchtsafterei zu unterstützen, da damit ein wichtiger Beitrag zur Pflege und Unterhaltung der Streuobstwiesen in der Region geleistet wird. Der weiteren Inanspruchnahme der nichtüberbaubaren Fläche konnte nicht zugestimmt werden, ebenso muss die Wandhöhe reduziert werden. Der Ausführung mit Satteldach konnte aufgrund der geplanten Photovoltaikanlage zugestimmt werden.


______________________________________________________


Fortschreibung Kindergartengebühren

Fortschreibung Kindergartengebühren


__________________________________________________________

Nachbarschaftshilfe


__________________________________________________________



Trinkwasseranalyse 2020 der Landeswasserversorgung

____________________________________________________________