Sie sind hier: Startseite > Aktuelles

Aktuelles


Einladung zur öffentlichen Sitzung des Gemeinderats
am Montag, den 25.02.2019, Beginn 20.00 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses

Tagesordnung:
 
Öffentliche Beratungen

 
1. Beratung und Beschluss des Haushaltsplanes und
    der Haushaltssatzung 2019 sowie des
    Wirtschaftsplans der Wasserversorgung 2019
 
2. Neufassung der Satzung über die Entschädigung
    für ehrenamtliche Tätigkeit
 
3. Satzung über Erlaubnisse und Gebühren
    für Sondernutzungen an öffentlichen Straßen
    (Sondernutzungsgebührensatzung)                 
                                                                             
4. Kommunalwahlen und Europawahl am 26.05.2019
    - Bildung des Gemeindewahlausschusses
    - Wahlvorbereitungen                                                                                                         
 5. Anträge, Anfragen, Verschiedenes
 
                                                                                                                            
Die Bürgerschaft ist zur öffentlichen Gemeinderatsitzung herzlich willkommen.
 
Es schließt sich eine nichtöffentliche Sitzung an.

gez. Born
Bürgermeisterin


Bürgersprechstunde entfällt

Die Bürgersprechstunde am Dienstag, 26.02.2019 und 05.03.2019 muss leider entfallen. Die nächste Bürgersprechstunde findet somit am Dienstag, 12.03.2019 von 16.30 bis 18.30 Uhr statt. Für dringende Anliegen ist es möglich, einen Termin bei Frau Bürgermeisterin Born zu vereinbaren, bitte wenden Sie sich an das Vorzimmer unter Tel. 07023/9510-0.


Vorankündigung Rathaus geschlossen

 
Am Faschingsdienstag, 05.03.2019, entfällt die Öffnungszeit des Rathauses am Nachmittag. Vormittags sind wir von 8 bis 12 Uhr telefonisch erreichbar.
 
Am Donnerstag, 07.03. und Freitag, 08.03.2019 bleibt das Rathaus wegen Sanierungsarbeiten geschlossen. An beiden Tagen ist die Verwaltung jeweils von 8 bis 12 Uhr telefonisch erreichbar.



Trinkwasseranalyse 2018 der Landeswasserversorgung


Um die aktuelle Trinkwasseranalyse einzusehen,
klicken Sie bitte auf folgenden Link:

https://www.gemeinde-ohmden.de/ceasy/modules/resources/main.php?id=1179&download=1




Brennholzverkauf in Ohmden

Der diesjährige Brennholzverkauf der Gemeinde Ohmden findet am Mittwoch, 27.02.2019 um 19.00 Uhr im TSV Ohmden Sportheim am Sportplatz Bergwald statt.

Zum Verkauf kommen aus dem Gemeindewald Ohmden die Flächenlose:
Nr. 1 – 8 im Oberholz
Nr. 9 und 10 im Pipendorf
Nr. 11 und 12 im Bergwald
 
und die Brennholzpolter:
Nr. 400 – 413; 424 – 427; 431; 454 - 456 im Distrikt Oberholz am Oberholzweg liegend
Nr. 428 - 430 im Distrikt Oberholz am Gässlesweg liegend
Nr. 414 – 419 im Distrikt Pipendorf entlang Pipendorf Ausfahrt liegend
Nr. 420 - 423 im Distrikt Bergwald am Bergwaldweg liegend
Nr. 432 – 434 im Distrikt Pipendorf am Welschhalbviertelweg liegend.


Es wird darauf hingewiesen, daß für die Aufarbeitung der Flächenlose und der Brennholzpolter die Teilnahme an einem Motorsägenlehrgang für liegendes Holz Voraussetzung ist.
Im Interesse der Waldbesucher wird gebeten bei der Besichtigung der Brennholzpolter und Flächenlose auf die Benutzung von Fahrzeugen zu verzichten.

 
Nachfolgend eine Übersicht über die Brennholzpolter

Holzlisten     Polter-      Baumart    Masse in      Lagerort        Anschlag
nummer       nummer                     Festmeter
 

5411/400        400           Esche        4,30           Oberholzweg      235,00 €
5411/401        401           Esche        5,30           Oberholzweg      290,00 €
5411/402        402           Esche        4,60           Oberholzweg      255,00 €
5411/403        403           Esche        3,90           Oberholzweg      215,00 €
5411/404        404           Esche        4,60           Oberholzweg      255,00 €
5411/405        405           Esche        3,00           Oberholzweg      165,00 €
5411/406        406           Esche        5,20           Oberholzweg      285,00 €
5411/407        407           Esche        4,70           Oberholzweg      255,00 €
5411/408        408           Esche        4,60           Oberholzweg      255,00 €
5411/409        409           Esche        5,80           Oberholzweg      320,00 €
5411/410        410           Esche        5,40           Oberholzweg      295,00 €
5411/411        411           Esche        4,20            Oberholzweg     230,00 €
5411/412       412            Esche        2,70           Oberholzweg      150,00 €
5411/413       413            Esche        4,30           Oberholzweg      235,00 €
5413/414       414            Esche        2,20           Pipendorf           120,00 €
                                                                        Ausfahrt    
5413/415      415             Esche        2,50           Pipendorf           140,00 €
                                                                        Ausfahrt    
5413/416      416             Esche        4,90           Pipendorf           270,00 €
                                                                        Ausfahrt    
5413/417      417             Esche        5,30           Pipendorf           290,00 €
                                                                        Ausfahrt    
5413/418     418              Esche        2,90           Pipendorf           160,00 €
                                                                        Ausfahrt    
5413/419     419              Esche       2,50            Pipendorf           140,00 €
                                                                        Ausfahrt    
5413/420     420              Esche       1,80            Bergwaldweg     100,00 €
5413/421     421              Esche       3,60           Bergwaldweg      200,00 €
5413/422     422              Esche       2,80           Bergwaldweg      155,00 €
5412/423     423              gemischt  0,60           Bergwaldweg       25,00 €
5412/424     424              Buche      4,90           Oberholzweg       320,00 €
5412/425     425              Buche      4,50           Oberholzweg       295,00 €
5412/426     426              Buche      2,60           Oberholzweg       170,00 €
5411/427     427              Esche       2,30           Oberholzweg       125,00 €
5411/428     428              Esche       5,40           Gässlesweg         295,00 €
5411/429     429              Esche       5,50           Gässlesweg         300,00 €
5411/430     430              Esche       5,20           Gässlesweg         285,00 €
5411/431     431              Esche       1,00           Oberholzweg        55,00 €
5414/432     432              Buche      3,90           Welschhalb-        255,00 €
                                                                       viertelweg    
5414/433     433              Esche/
                                     Roteiche   2,00           Welschhalb-        110,00 €
                                                                       viertelweg    
5414/434     434               Buche      3,30          Welschhalb-        215,00
                                                                       viertelweg    
5408/454     454               Buche      2,00          Oberholzweg        80,00 €
5408/455     455               Eiche       4,00          Oberholzweg       180,00 €
5408/456     456               Eiche/
                                      Roteiche   2,00         Oberholzweg        90,00 €
 
 
Fragen beantwortet Revierförster König
Telefon 0173/6639503
eMail: forstrevier.weilheim@lra-es.de




Jahresverbrauchsabrechnung 2018
für Wasser und Abwasser

In den letzten Tagen wurden die Jahresverbrauchsabrechnungen Wasser und Abwasser für das Jahr 2018 zugestellt. Nach der Ablesung der Wasserzähler konnten die Abrechnungen anhand des tatsächlichen Gesamtjahresverbrauches 2018 erstellt werden. Dabei werden alle Abschlagszahlungen, die im Laufe des Jahres geleistet wurden, in Anrechnung gebracht.Wie bereits in den letzten Jahren, wird die für das laufende Jahr 2019 festgesetzte 1. Abschlagszahlung zum 1. März 2019 zusammen mit der Abrechnung 2018 in Rechnung gestellt.
Bei Abbuchern werden entsprechende Guthaben aus der Abrechnung des Jahres 2018 auf das uns angegebene Konto erstattet. Diejenigen, die nicht am vorteilhaften SEPA-Lastschriftverfahren teilnehmen, müssen ihre Bankverbindung bei der Stadtkasse angeben, um dann die Rückerstattung zu erhalten. Ansonsten wird die Überzahlung auf die folgenden Abschlagszahlungen des Jahres 2019 angerechnet.
Nachzahlungen werden bei Abbuchern termingerecht vom Konto abgebucht. Diejenigen, die nicht am SEPA-Lastschriftverfahren teilnehmen, müssen unbedingt das angegebene Zahlungsziel auf der Rechnung für ihre Überweisung beachten.
Auf der Rechnung werden ebenfalls die neuen vierteljährlichen Abschlagszahlungen zum 1. Juni, 1. September und 1. Dezemberg 2019 mitgeteilt. Die Abschlagszahlungen werden anhand des Vorjahresverbrauchs ermittelt.
Die Abschlagszahlungen 2019 errechnen sich für Ohmden: mit einem Wasserpreis von 3,20 €/m³ zuzüglich 7 % MwSt.. Die Abwassergebühren teilen sich in einen Schmutzwasseranteil mit 1,95 €/m³ Frischwasser und in einen Niederschlagswasseranteil mit 0,70 €/m³ versiegelte Fläche.
Alle, die nicht am SEPA-Lastschriftverfahren teilnehmen, müssen sich die künftigen Abschlagszahlungen vormerken und zum jeweiligen Fälligkeitstermin an die Gemeindekasse überweisen. Es erfolgt keine gesonderte Rechnungsstellung.
Der dieser Rechnung beiliegende Änderungsbogen zur gesplitteten Abwassergebühr für versiegelte Fläche ist nur dann auszufüllen und zurückzugeben, wenn sich im vergangenen Jahr an Ihren Flächen (Ver- oder Entsiegelung) etwas geändert hat.



Vorbereitungen für Bau der Kreisstraße
zwischen Ohmden und Schlierbach beginnen


Nach jahrelanger Planungsphase beginnt jetzt die konkrete Umsetzung des Straßenbauprojektes an den Kreisstraßen 1203 und 1420 zwischen Ohmden und Schlierbach. Es wird die Fahrbahn der Straße umgebaut und ein begleitender Geh-und Radweg angehängt. Dazu muss in einem ersten Schritt für den Trassenverlauf eine Waldfläche von rund 0,8 Hektar gerodet werden. Ab Montag, 11. Februar, ist eine Holzerntemaschine vor Ort, um innerhalb von einer Woche die Holzfällarbeiten durchzuführen. Während dieser Zeit ist eine Umleitung über Hattenhofen eingerichtet. Darüber informieren das Kreisforstamt und das Straßenbauamt Kirchheim.
 
Platz geschaffen werden muss vor allem für den neuen 2,50 Meter breiten Geh-und Radweg, der aus Sicherheitsgründen durch einen 1,75 Meter breiten Grünstreifen von der Fahrbahn abgetrennt ist. Ziel ist es, durch den Grünstreifen die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern zu erhöhen. Der neue Radweg ist ein wichtiger Mosaikstein der Radverkehrskonzeptionen der Landkreise Esslingen und Göppingen und schließt Ohmden und Schlierbach an das bestehende Radwegenetz an.
Der Waldrand muss in einzelnen Abschnitten bis zu einer Tiefe von 20 Metern zurückgenommen werden. „Das wird zunächst wie eine frische Wunde aussehen“, ist sich Projektleiter Harald Stephan bewusst, jedoch würden breite Böschungsflächen genutzt um großkronige heimische Bäume anzupflanzen und das Erscheinungsbild der Landschaft nach Abschluss der Bauarbeiten wiederherzustellen. In Zukunft soll entlang der ausgebauten Straße ein stabiler Waldtrauf herausgepflegt werden. Dazu wird nach Auskunft von Försterin Carla Hohberger ein Streifen der natürlichen Sukzession überlassen, wo sich in der Folge eine ökologisch wertvolle Strauchschicht entwickeln kann. Darüber hinaus wird auf der Ohmdener Gemarkung eine ehemalige Ackerfläche mit standortheimischen Laubgehölzen aufgeforstet, um für die verlorene Waldfläche einen Ausgleich zu schaffen. Ein gestufter Waldrand mit einem Streifen Wildobst und einem drei Meter breiten wildblütenreichen Hochstaudensaum wird dem Wald vorgelagert. Ein besonderes Augenmerk gilt dem Naturdenkmal „Königslinde“. Durch einen speziellen Wurzelschutz wird der Fortbestand des Baumes gesichert.
 
Nach den erfolgten Holzfällarbeiten ruht die Baustelle witterungsbedingt für einige Wochen. Die eigentlichen Straßenbauarbeiten beginnen dann Ende April. Auch in dieser Zeit wird der Verkehr über Hattenhofen umgeleitet. Geplant ist, dass die neue Straße bis Ende 2019 für den Verkehr freigegeben werden kann. Restarbeiten erfolgen in 2020.


Reinigung der Sinkkästen

In den kommenden 14 Tagen werden die Sinkkästen in der Gemeinde Ohmden durch eine Fremdfirma gereinigt. Die Arbeiten können nicht bei Minusgraden durchgeführt werden, da die Kästen dann nur schwer entnommen werden können. Deshalb kann ein genaues Datum für die Reinigung nicht genannt werden. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten darauf zu achten, dass am Straßenrand abgestellte Fahrzeuge mindestens zwei Meter von den Ablaufschächten abgestellt werden, damit diese jederzeit zugänglich sind, vielen Dank.




Änderung Fahrplan Linie 165


In Absprache mit dem VVS und dem Verkehrsunternehmen, möchten wirI
hnen mitteilen, dass die bisherige Fahrt der Linie 165 mit Abfahrt um 7.00 Uhr von Ohmden Siedlung nach Kirchheim ZOB um 5 Minuten vorverlegt wird. Ab Montag, 4. Februar 2019 wird die Abfahrt der Linie 165 an der Haltestelle Ohmden, Siedlung bereits um 6.55 Uhr erfolgen. Diese Regelung gilt für Schultage, Ferientage sind hiervon ausgenommen. Der Fahrplan wird mit der folgenden Abbildung dargestellt:

Fahrplan




Formulare zur Steuererklärung 2018

 
Formulare für die Steuererklärung 2018 können von der Gemeindeverwaltung ausgehändigt werden, bitte melden Sie sich im Einwohnermeldeamt.


Veräußerung des ehemaligen Wasserturms



In der Gemeinde Ohmden steht eine ganz besondere Immobilen zur Veräußerung: Der ehemalige Wasserturm sucht einen neuen Eigentümer.
Gesucht wird ein Investor mit einem schlüssigen Nutzungskonzept der dieses in Kooperation mit der Gemeinde zeitnah umsetzt. Die Gemeinde Ohmden ist bereit, die hierfür notwendigen planungsrechtlichen Voraussetzungen durch die Änderung des rechtskräftigen Bebauungsplans zu schaffen (Nutzungsänderung als Wohnturm).
Seit der Inbetriebnahme des neuen Wasserhochbehälters im Jahr 2015 wird der Wasserturm nicht mehr für den Betrieb der Wasserversorgung benötigt.
Der Betonturm wurde im Jahr 1960 erbaut und hat eine Höhe von ca. 21m. Der Durchmesser des Behälters beträgt ca. 8 m, die Grundstücksfläche 336 m².
Weitere Informationen finden Sie hier.

Meldung defekter Straßenlaternen

Ab sofort ist es möglich, über das Kundenzentrum Online der EnBW direkt auf der Internetseite der EnBW eine Störungs- oder Schadensmeldung für defekte Straßenlampen im Gemeindegebiet  abzugeben.
 
Fällt Ihnen eine Störung an der Straßenbeleuchtung auf, können Sie einfach unter:
 
www.enbw.com/strassenbeleuchtung-melden
 
eine entsprechende Meldung erstellen.
 
Wählen Sie die defekte Straßenleuchte in dem Kartenausschnitt aus und beschreiben Sie den Schaden in einem Online-Formular bzw. laden Sie entsprechende Fotos hoch. Bereits gemeldete Leuchten sind gekennzeichnet und werden angezeigt.
 
Die gemeldeten Leuchten werden dann bei der nächsten Turnusfahrt repariert. Darüber hinaus können Sie sich optional über den Fortgang der Arbeiten gerne per Email informieren lassen.

Öffentliche Sitzung des Gemeinderates am 21.01.2019

TOP 1
Bürgerfragestunde

 
Von Seiten der Bürgerschaft wurden keine Fragen gestellt.
 
TOP 2
Spielplatz im Baugebiet Grubäcker
Vorstellung neues Spielgerät von
Landschaftsarchitektin Frau Unseld-Eisele
 

Das Spielgerät auf dem Spielplatz im Baugebiet Grubäcker musste im vergangenen Sommer abgebaut werden, da es mit einem Pilz befallen war und Brückenelemente und Podeste bereits so brüchig waren, dass ein Sicherheitsrisiko bestand. Laut Frau Unseld- Eisele ist das für Robinienholz sehr ungewöhnlich. Die anderen Spielgeräte auf dem Spielplatz wie Wippe, Schaukel und Balanciergerät sind noch in gutem Zustand. Frau Unseld-Eisele stellt zwei Varianten für das neue Spielgerät vor. Sie empfiehlt die Variante mit der nach Osten ausgerichteten, noch vorhandenen Edelstahlrutsche, da diese im Sommer doch sehr heiss wird und die Kinder sich verbrennen könnten. Geplant ist ein Bewegungsspielgerät bestehend aus einem Rutschenpodest, einer Hängelbrücke, einem Dreieckspodest an die im Anschluss schwebende Hölzer, ein Balancierseil und eine Seilbrücke angeschlossen werden bevor ein weiteres Dreieckpodest mit anschließender Wackelbrücke angeschlossen wird, über welches man dann zur Rutsche kommt. Das Spielgerät ist für alle Altersklassen geeignet. Zwei Angebote wurden bereits eingeholt und liegen vor. Der Gemeinderat erteilt der Firma Seibel aus Heroldstatt, die das günstigere Angebot abgegeben hat, den Zuschlag. Die Firma Seibel ist ein anerkannter Integrationsbetrieb und gliedert behinderte Menschen in seinen Betriebsablauf ein. Die Montage des Spielgerätes übernimmt der Bauhof der Gemeinde Ohmden.
 
TOP 3
Bericht aus dem Wiestalkindergarten
Von Kindergartenleiterin Daniela Baron

 
Frau Baron, die seit September 2018 zurück aus der Elternzeit wieder die Leitung im Wiestalkindergarten übernommen hat, berichtet von der Arbeit im Kindergarten. Den Kindern steht neben dem Spielzimmer und dem Atelier der Bau- und Forscherraum zur Verfügung, der umgestaltet wurde. Das offene Konzept wird vom dem Erzieherinnenteam engagiert praktiziert und weiterentwickelt. Die Einrichtung nimmt am Bio-Schulfruchtprogramm und Milchprogramm teil, denn das Thema Ernährung spielt eine wichtige Rolle. Das Angebot für die Kinder ist vielfältig: Es gibt eine Lesepatin, die regelmäßig den Kindern vorliest, eine Singpatin, die mit den Kindern singt. Im Angebot ist eine Waldwoche, Badetage, Oma- und Opa-Tage sowie ein Papa- Nachmittag und natürlich Turnen, bei dem die Kinder mit Begeisterung teilnehmen. Der Kindergarten beteiligt sich an allen Veranstaltungen, die in der Gemeinde stattfinden, so zum Beispiel beim Adventsliedersingen, beim Erntedankfest und beim Sommerfest. Weiterhin veranstalten der Kindergarten einen Faschingsumzug und im Herbst ein Laternenfest. Für die MAXIS werden ganz besondere Aktivitäten organisiert, so zum Beispiel findet ein Besuch bei der Polizei und im Krankenhaus statt. Die Zusammenarbeit mit der Grundschule wird in dieser Zeit intensiviert, damit der Übergang in die Schulzeit optimal verläuft. Besonders am Herzen liegt Frau Baron die Zusammenarbeit mit den Eltern. So gibt es im Kindergarten eine Elterninfowand, monatliche Elterninfos und Elternabende. Die Eltern können im Kindergarten hospitieren und es gibt ein offenes Bistro, das die Eltern mit den Kindern gemeinsam nutzen können. Kommt ein Kind erstmals in den Kindergarten, wird auf die Eingewöhnungsphase besonders viele Wert gelegt. Die Eltern sind dabei anwesend und begleiten ihr Kind, eine Fachkraft wird als Bezugsperson für das Kind „freigestellt“. Die Weiterentwicklung der pädagogischen Arbeit, der Konzeption und die Aus- und Weiterbildung des Erzieherinnenteams wird durch die teaminterne fachliche Begleitung durch Prof. Hans-Jochen Wagner sichergestellt und nimmt einen hohen Stellenwert ein. Der Gemeinderat bedankt sich für die ausführliche Präsentation der Arbeit im Kindergarten.
 
TOP 4
Genehmigung von Spenden
-Einzelgenehmigung zur Annahme von Spenden
 

Bei der Gemeindeverwaltung Ohmden ist am 13.12.2018 eine Geldspende in Höhe von 500,00 € von der Firma Leki Lenhard GmbH, Kirchheim unter Teck für die Freiwillige Feuerwehr in Ohmden eingegangen. Der Gemeinderat hat die Spende dankend angenommen und im Rahmen der Einzelgenehmigung genehmigt.
 
TOP 5
Anträge, Anfragen, Verschiedenes

 
In der letzten Gemeinderatssitzung wurde die Frage eines Gemeinderates gestellt, wie die Modalitäten im Mitteilungsblatt hinsichtlich des Abdrucks von Farbbildern sind. Bürgermeisterin Born erklärt, dass im Vertrag mit dem GO Verlag GmbH & Co. KG vom 27.11.2012 in § 13 geregelt ist, dass nur auf den Seiten 1, 4, 5 und 8 die Bilder vierfarbig gedruckt werden können.
 
Ein Gemeinderat möchte gerne wissen, ob der ehemalige Wasserturm in Ohmden nur auf der Homepage angeboten wird oder ob noch andere Portale genutzt werden. Bürgermeisterin Born verneint dies. Das Exposé vom Wasserturm wurde an ausgewählte Architekten gesandt. Das Interesse ist positiv. Es gibt bereits mehrere Anfragen. Zunächst ist es noch wichtig, die statischen Berechnungen und Pläne zu finden, die nicht in den Bauakten der Gemeinde aufbewahrt werden.


Die Gemeinde Ohmden sucht Paten
zur Verschönerung des Ortsbildes

 
Foto 1

Wem die Bäume, Grünflächen und Pflanzbeete in Ohmden am Herzen liegen und wer aktiv an ihrem Schutz und Ihrer Pflege mitarbeiten möchte, kann sich an die Gemeindeverwaltung wenden.
 
Die Gemeinde vergibt ab sofort Patenschaften für Bäume, Baumbeete, Pflanzbeete, Grünflächen und Bänke im Innenbereich sowie Spielgeräte auf Spielplätzen.
 
Obwohl Bäume und Pflanzen im Gemeindegebiet oft unter sehr ungünstigen Lebensbedingungen, eingeengt in Beton und Asphalt, im Straßenraum ihren Platz behaupten müssen, erfüllen Sie trotzdem ihre positiven Wirkungen für die Allgemeinheit.
 
Beispielsweise sind Bäume Sauerstofflieferanten, Schattenspender, binden Staub und Kohlendioxid aus der Luft, erhöhen die Luftfeuchtigkeit, senken die Temperatur und mindern den Lärm im Ort.
 
Außerdem sind gepflegte Grünflächen ein schöner Anblick sowohl für die Ohmdener Bürgerinnen und Bürger als auch für Gäste der Gemeinde.
 
Als Gegenleistung können Paten aktiv dazu beitragen, die Bedingungen für Bäume, Grünpflanzen und Blumen zu verbessern. Zu dem künftig jährlich stattfindenden  Abend des Ehrenamts werden die Paten persönlich eingeladen und erhalten ein kleines Präsent.
 
Bei vielen hundert Bäumen, unzähligen Pflanzbeeten und einer Vielzahl an größeren und kleineren Grünflächen im Ortsgebiet ist es den Bauhofmitarbeitern unmöglich, gerade in den Sommermonaten allgegenwärtig zu sein.
 
Die Paten unterstützen durch ihren Beitrag sowohl die Gemeinde Ohmden mit allen Bürgerinnen und Bürgern als auch – allen voran – die Umwelt.
 
Pate werden kann jeder: Privatpersonen, Vereine und Gemeinschaften. Der Pate muss allerdings grundsätzlich dazu bereit sein, die ganzjährige Pflege und Betreuung für die jeweilige Fläche zu übernehmen.
 
Zu solch einer Betreuung gehören auch die Bewässerung von Bäumen bei Trockenheit, die Pflege von Blumen- und Pflanzbeeten, das Mähen von kleineren Grünflächen, sowie die Überwachung und Meldung bei Spielplätzen und die Instandsetzung und Streichen von Bänken.
 
Vor Ort kann dies der Einzelne oft besser tun als die Gemeindeverwaltung, da sich das „Patenkind“ oftmals in unmittelbarer Nähe eines Hauses befindet.
 
Die Mitarbeiter des Bauhofes freuen sich auf Ihre Unterstützung und stehen den Paten mit fachmännischem Rat zur Seite.
 
Wer Interesse an der Übernahme einer solchen Patenschaft hat, kann das umseitig abgedruckte Formular ausfüllen und bei der Gemeindeverwaltung abgeben oder sich mit Frau Bürgermeisterin Born, Tel. Nr. 07023/9510-10 oder per E-Mail bmborn@ohmden.de in Verbindung setzen, gerne aber auch persönlich in der Bürgersprechstunde vorsprechen.
 
Bekannterweise gibt es bereits Bürgerinnen und Bürger in Ohmden, die seit vielen Jahren „Paten“ für die Umwelt sind. Bitte melden auch Sie sich mittels dem Formular unter Angabe Ihres „Patenkindes“, das Sie seit vielen Jahren hegen und pflegen.
 
Paten leisten einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz und helfen mit ihrer Pflege das Ortsbild zu verschönern. Machen Sie mit!


Straßenbeleuchtung in Ohmden
LED-Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Ohmden
Förderung Investiver Klimaschutzmaßnahmen
(Förderkennzeichen 03K04757)
Zuwendung aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative



Logos Umstellung Straßenbeleuchtung
Ein Großteil der Straßenbeleuchtung wurde in der Gemeinde Ohmden auf LED- Leuchtkörper umgerüstet. Hierbei wurden ca. 161 Straßenleuchten umgerüstet und auf den neuesten technischen Stand gebracht. Gleichzeitig wird ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz und zur dauerhaften Senkung der laufenden Kosten geleistet. Hierdurch werden ca. 80% des Energieverbrauchs reduziert.
 
Die Maßnahme wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz,
Bau- und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages gefördert. Der Bewilligungszeitrum umfasst den 01. März 2017 bis 28. Februar 2018.
 
„Nationale Klimaschutzinitiative
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist der Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.“

Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH aus Berlin – Projektträger für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz,
Bau und Reaktorsicherheit https://www.ptj.de/klaschutzinitiative-kommunen
Logo Straßenbeleuchtung