Sie sind hier: Startseite > Aktuelles

Aktuelles


Aktuelle Öffnungszeiten des Rathauses

 
Das Rathaus in Ohmden ist an folgenden Tagen für Sie geöffnet:
 
Dienstags                               von   14.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Mittwoch, Donnerstag, Freitag von   8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
 
Es wird darauf hingewiesen, dass aufgrund der Corona-Pandemie das Betreten des Rathauses für Bürgerinnen und Bürger nicht oder nur eingeschränkt möglich sein wird. Es ist daher eine vorherige Anmeldung bzw. Terminvereinbarung notwendig. Sie erreichen uns telefonisch unter 07023/9510-0, per E-Mail unter gemeinde@ohmden.de und schriftlich unter Gemeinde Ohmden, Hauptstraße 18, 73275 Ohmden.
 
Ein Betreten des Rathauses ist nur mit einer geeigneten Mund- und Nasenmaske zulässig.
 
 
Gemeindeverwaltung Ohmden

__________________________________________________________

Beflaggung des Rathauses

Das Rathaus wird am Sonntag, 9. Mai 2021, zum „Europatag“ beflaggt.

__________________________________________________________

Rathaus geschlossen

Das Rathaus bleibt am Freitag, 14. Mai 2021, geschlossen.

Wir bitten um Beachtung.

__________________________________________________________

Sachbeschädigung im Wiestalkindergarten

Nachdem es bereits in den letzten Monaten zu Sachbeschädigungen rund um den Wiestalkindergarten kam (wir berichteten) müssen nach dem vergangenen Wochenende leider abermals mehrere Beschädigungen verzeichnet werden. Hierbei wurde das Gelände des Kindergartens unberechtigterweise nach Aufbiegen des Zaunes betreten. Der Garten und verschiedene Eigentumsgegenstände der Einrichtung wurden verwüstet und zerstört,

Weidenhäuschen wurden abgerissen und die Zweige im Garten verteilt, Holzpfosten der Absperrung zum neu gesäten Rasen wurden abgebrochen, Absperrband zerrissen, Steine und Kinderfahrzeuge im Garten verteilt, dabei wurde ein Fahrzeug beschädigt.

Die Gemeindeverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass dieses Vorgehen nicht als „Streich“ hingenommen wird sondern eine Straftat darstellt. Der Vorfall wurde dem Polizeiposten Weilheim gemeldet. Hinweise aus der Bevölkerung nimmt die Gemeindeverwaltung gerne entgegen.

___________________________________________________________

Kartierungen von Tieren, Pflanzen und Lebensraumtypen

In unserer Gemeinde werden ab April bis Ende November 2021 Kartierungen von Arten und Lebensraumtypen der Fauna-Flora-Habitat (FFH)-Richtlinie, weiteren Tieren (Vögel, Insekten) und/oder Pflanzen durchgeführt. Die Kartierungen finden auf wenigen Stichprobenflächen überwiegend im Außenbereich unserer Gemeinde statt.

Die Untersuchungen erfolgen im Auftrag der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg LUBW. Eine Zuordnung von Ergebnissen zu Grundstückseigentümern oder Bewirtschaftenden findet bei der Erfassung und Auswertung der Kartierungen nicht statt. Es werden auch keine dauerhaften Markierungen auf der Fläche vorgenommen.

Im Rahmen dieser Erhebungen ist es den Kartierenden als Beauftragte der LUBW grundsätzlich erlaubt, Grundstücke ohne vorherige Anmeldung zu betreten
(§ 52 Naturschutzgesetz). Die Kartierenden betreten nur Grünlandflächen und Wald im Außenbereich bzw. nutzen das vorhandene Wegenetz. Die von der LUBW beauftragten Personen haben eine Kartierbescheinigung, die sie im Gelände mit sich führen.

Die Kartierenden sind in der Regel alleine im Gelände unterwegs, der gebotene Mindestabstand wird eingehalten. Bei der Kartierung werden in jedem Fall die derzeit geltenden Vorgaben zur Kontaktbeschränkung zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus eingehalten.

_________________________________________________________

Während der Vegetationszeit ist das Betreten von Äckern und Wiesen nicht erlaubt

Auf unseren Äckern und Wiesen sprießt und blüht es wieder. Aus aktuellem Anlass weisen wir darauf hin, dass besonders während der Vegetationszeit von April bis Oktober, die von der Landwirtschaft bewirtschafteten Äcker und Wiesen nicht als Spielflächen für Kinder oder als Aufenthalts- und Freifläche für Tiere, insbesondere Hunde, genutzt werden dürfen. Auch begeben sich uneinsichtige Personen selbst in Gefahr, wenn z. B. eine Wiese abgemäht wird.

Im Sinne einer gegenseitigen Rücksichtnahme bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger, das Betretungsverbot zu beachten und Eltern ihre Kinder entsprechend anzuweisen.

Unsere Kulturlandschaft ist darauf angewiesen, dass sie von den Landwirten bewirtschaftet und gepflegt wird. Ohne den enormen Arbeitseinsatz der Landwirte würde uns kein so schönes und gepflegtes Landschaftsbild erfreuen. Bitte benutzen Sie deshalb nur die Wege und nehmen auf die Kulturflächen der Landwirte Rücksicht! Hunde sind an der Leine zu führen und dürfen Ihr „Geschäft“ nicht auf den bewirtschafteten Flächen verrichten. Dies kann schwerwiegende Folgen haben: Wenn Hundehalter meinen, eine Wiese sei noch der beste Platz, wo der Vierbeiner sein „Geschäft“ verrichten kann, dann liegt ein Irrtum vor. Über das Heu gelangt der Kot in den Futterkreislauf. Bei stärkerer Geruchsbelästigung weigert sich das Vieh, die Nahrung aufzunehmen. Schwerwiegender aber ist, dass in den Ausscheidungen Keime enthalten sein können, die z.B. bei Rindern Krankheiten auslösen kennen.

Bei all den Hundehalterinnen und Hundehaltern, die die Hundetoiletten nutzen und dafür Sorge tragen, dass das „Geschäft“ ihres Hundes wieder mitgenommen und in dem heimischen Mülleimer entsorgt wird, bedanken wir uns für ihr vorbildliches Verhalten.

Leider ignorieren Erwachsene und in der Folge auch Kinder immer wieder das Betretungsverbot von Wiesen und Feldern während der Vegetationszeit. Dies führt verständlicherweise dazu, dass diejenigen, die in mühevoller Arbeit zuvor ihre Kulturen angelegt haben, enttäuscht und empört sind, wenn diese mutwillig beschädigt werden.

Wir bitten Sie daher eindringlich darum, das Betretungsverbot zu respektieren.

_________________________________________________________

Bestellung von Brennholz aus dem Stadt- und Gemeindewald noch möglich

Bestellformular Brennholz

__________________________________________________________


 Satzung Jagdgenossenschaft Ohmden

__________________________________________________________


Sanierung Ohmden "Ortsmitte"

____________________________________________________________


Naturkindergarten am Bergwald 

Start März 2021

Infos Naturkindergarten
                                                                                                                                                    ________________________________________________________________________


    Bericht aus der Gemeinderatsitzung am 22.03.2021

TOP 1

Grundschule Ohmden – Digitalpakt Schule

- Vorstellung Kooperationsvereinbarung „Samsung Neues Lernen“ als Pilot-Projekt unter fachlicher Begleitung des Kreismedienzentrums

Die Samsung Electronics GmbH (SEG) ist eine weltweit führende Anbieterin von Elektronik- und Technologieprodukten und hat das Programm „Samsung Neues Lernen“ entwickelt.

SEG möchte die Grundschule Ohmden bei der Nutzung von digitalen Medien in der Bildung unter­stützen. Zu diesem Zwecke werden SEG und die Grundschule Ohmden daher ein Pilot-Projekt durchführen und dies­bezüglich eine Kooperationsvereinbarung schließen. Laufzeit der Kooperation ist von 01.04.2021 bis 31.08.2023.

SEG stellt der Bildungseinrichtung kostenfrei 59 Schüler-Tablets, 9 Lehrer-Tablets und 2 Interaktive Tafeln mit einem Gesamtwert in Höhe von 40.932,47 € brutto zur Verfügung. Diese Hardware geht mit Übergabe an die Grundschule Ohmden in deren Eigentum über, ohne dass hierfür eine Vergütung fällig wird. In Bezug auf die technische Ausstattung wird SEG bis zum Ende des Schuljahres 2022/2023 kostenlosen Service und Support erbringen.

Zum Start des Pilot-Projekts wird SEG die von der Grundschule hierfür ausgewählten Personen (u.a. Lehrkräfte) kostenlos im Hinblick auf die technische Ausstattung schulen.

Des Weiteren trägt SEG Sorge dafür, dass die Grundschule während des Pilot-Projekts durch einen Medienberater betreut wird.

Die Grundschule wird während des Pilot-Projekts mindestens drei Bildungsprojekte aus jeweils drei verschiedenen Fachrichtungen durchführen. Des Weiteren wird die Grundschule während der Laufzeit des Pilot-Projekts mindestens sechs digitale Arbeitsblätter mit Aufgaben für Schüler in unterschiedlichen Fachrichtungen und Themen erstellen und wird diese im Rahmen von Unterricht und Projekten verwenden. Die Grundschule Ohmden stellt sich SEG als Referenz zur Verfügung.

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat im August 2019 die Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums zur Umsetzung des DigitalPaktes Schule beschlossen und hierfür Finanzmittel zur Verfügung gestellt, um die digitale Infrastruktur der Schulen zu verbessern. Das DigitalPakt-Budget für die Grundschule Ohmden beträgt 17.500 € zzgl. dem Eigenanteil der Gemeinde in Höhe von 3.500 € (20%) (Summe: 21.000 €) und steht bis zum 30.04.2022 reserviert zur Verfügung. Aus diesem Budget sollen noch zwei weitere Interaktive Tafeln mit Gesamtkosten von ca. 10.000 € erworben werden sowie verschiedene Infrastrukturmaßnahmen zur Verbesserung von WLAN und Datenvolumen etc.

Der Gemeinderat stimmte der Durchführung des Pilot-Projekts im Rahmen von „Samsung Neues Lernen“ zu und ermächtigte die Bürgermeisterin, die Kooperationsvereinbarung zu unterzeichnen.

TOP 2

Grundschule Ohmden - Schulsozialarbeit

- Bericht des Schulsozialarbeiters

- Verlängerung der Zusammenarbeit mit dem Träger Brückenhaus e.V.

Der Gemeinderat hat im Juli 2018 die Einführung der Schulsozialarbeit an der Grundschule beschlossen. Beschlusslage des Gemeinderates war, die Verträge zunächst auf drei Jahre befristet abzuschließen und nach einem Jahr über die Erfahrungen aus der Schulsozialarbeit zu berichten, was im März 2019 seitens des Schulsozialarbeiters Herrn Tim Baur und der Schulleiterin Frau Gabriele Seitz erfolgt ist und den Bedarf bekräftigt hat.

Für die Gemeinde Ohmden wird derzeit eine Stelle im Umfang von 25% bezuschusst. Da Schuls­ozialarbeiter mindestens zu 50% pro Antragsteller beschäftigt werden müssen, treten die Gemeinden Ohmden und Holzmaden als gemeinsame Antragsteller auf.

Für die Gemeinde Ohmden ergeben sich jährliche Kosten in Höhe von ca. 8.000 €, so dass die Schulsozialarbeit im Ergebnis etwas günstiger abgerechnet werden konnte, als zunächst erwartet.

Im Jahr 2021, drei Jahre nach Einführung, hat sich das Vorhandensein eines Schulsozial­arbeiters annähernd zum pädagogischen Standard an allen Schularten entwickelt.

In den Medien wird gerade umfangreich diskutiert, welche Wirkungen und Folgen der Lockdown auf die Psyche von Kindern und Jugendlichen hat.

Die Schulsozialarbeit ist dabei ein ganzheitliches, lebensweltbezogenes und lebenslagen-orientiertes Leistungsangebot der Kinder- und Jugendhilfe am Ort der Schule. Sie berät und unterstützt Erziehungsberechtigte sowie Lehrkräfte und trägt dadurch zur Vermeidung bzw. zum Abbau von Bildungsbenachteiligungen bei, die durch die Schulschließung in erhöhtem Maße zu erwarten sind.

Der Gemeinderat beschloss mehrheitlich die unbefristete Fortführung der Schulsozialarbeit mit dem Brückenhaus e.V. als Träger.

TOP 3

Umgang mit den Elternbeiträgen im Lockdown

- Beratung über den Erlass der Beiträge für die Monate Januar und Februar 2021

Die Grundschule und der Kindergarten waren von 11. Januar bis 21. Februar 2021 geschlossen. In den jeweiligen Einrichtungen fand lediglich eine Not­be­treuung statt. Aufgrund der Empfehlung des Landes bzw. des Gemeindetags wurden für die Monate Januar und Februar 2021 von der Gemeinde noch keine Gebühren eingezogen, sondern ausgesetzt; lediglich die Notbe­treuung wurde aufgrund eines Gemeinderatsbeschlusses abgerechnet.

Die Eltern sind durch die corona-bedingten Schließungen der Kinderbetreuungs­ein­richtungen im Rahmen des zweiten Lockdowns erheblich belastet. Das Land und die kommunalen Landesver­bände sind sich darüber einig, dass die Eltern während der corona-bedingten Schließungen von Beiträgen und Gebühren entlastet werden sollen und haben sich auf eine pauschale Erstattung des Landes an die Kommunen in Höhe von 46 Millionen Euro verständigt. Das Land trägt dabei 80 % der Gebühren und die kommunale Seite übernimmt 20 %.

Dieser Betrag wird nach einem von den kommunalen Landesverbänden festgelegten pauschalen Schlüssel auf die Landkreise und Gemeinden verteilt werden. Wie im vergangenen Jahr erfolgt die Gewichtung der Kinder zum Stichtag 1. März 2020.

Der Gemeinderat hat einstimmig beschlossen, die Elternbeiträge für den Kindergarten und die Kernzeitbetreuung in den Monaten Januar und Februar 2021 ganz und die Elternbeiträge für die Notbetreuung in Höhe von 50 % zu erlassen, wenn die angebotene Notbetreuung weniger als 2 Tage pro Woche oder insgesamt lediglich die Hälfte des Zeitraumes in Anspruch genommen wurde.

TOP 4

Genehmigung von Spenden

Die Annahme der Sachspende in Höhe von 40.932,48 € der Firma Samsung Electronics GmbH für die Grundschule Ohmden und der Sachspende in Höhe von 250,00 € der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen für die Grundschule Ohmden wurden jeweils im Rahmen der Einzelgenehmigung vom Gemeinderat genehmigt. Die Gemeinde dankt den Spendern recht herzlich.

TOP 5

Bauvorhaben Flst. Nr. 768/1, Mittlerer Weg

- Umbau des Gebäudes zum Wohnhaus

Für das Grundstück liegt kein qualifizierter Bebauungsplan vor. Es ist lediglich eine Baulinie mit Datum vom 11.12.1952 eingetragen. Der Bauherr plant den Umbau des bestehenden Gebäudes der ehemaligen neuapostolischen Kirche zu einem Wohngebäude.

Die Beurteilung des Bauvorhabens richtet sich nach § 34 BauGB: „Einfügen in die Umgebungs­bebauung“. Demnach fügt sich ein Gebäude in die Umgebungsbebauung ein, wenn es sich nach der Art und Maß der baulichen Nutzung, der Bauweise und der Grundstücksfläche, die überbaut werden soll, in die Eigenart der näheren Umgebung einfügt und die Erschließung gesichert ist. Im Erdgeschoss werden das ehemalige Foyer und der Gemeindesaal als Wohn-, Ess- und Schlafzimmer umgenutzt bzw. umgebaut. Des Weiteren wird eine Terrasse angelegt, ein Balkon angebaut und insgesamt drei Stellplätze angelegt. An die Grenze zu Flst. Nr. 768 wird eine Stützmauer errichtet und das Gelände aufgefüllt, um oberirdisch zwei Stellplätze anzulegen.

Der Gemeinderat hat das Einvernehmen zum vorliegenden Bau­antrag erteilt.

TOP 6

Versammlung zur Jagdgenossenschaft Ohmden

- Übertragung der Verwaltung der Jagdgenossenschaft auf den Gemeinderat

- Neufassung der Satzung

Durch Beschluss der Versammlung der Jagdgenossenschaft am 24.06.2002 wurde die Verwaltung des gemeinschaftlichen Jagdbezirks Ohmden für unbestimmte Zeit auf den Gemeinderat als Jagd­vorstand übertragen. Nach dem zum 01.04.2015 bzw. zum 30.06.2020 in Kraft getretenen Jagd- und Wildtiermanage­mentgesetzes (JWMG) ergeben sich insbesondere für die Jagdverpachtung, das Jagdkataster und die Jagdge­nossenschaft wesentliche Änderungen. Die Übergangsfrist für die Umsetzung der neuen Rechtslage endet zum 31.03.2021. Vorbehaltlich der Übertragung der Verwaltung der Jagdgenossenschaft auf den Gemeinderat durch die Jagdgenossenschaft hat der Gemeinderat der Übernahme dieser Aufgabe und dem Entwurf der Satzung zugestimmt.

TOP 7

Neufestsetzung des kalkulatorischen Zinssatzes

Der Gemeinderat hat bislang den Zinssatz für die Verzinsung des Anlagekapitals mit 4,5 % festgesetzt. In Anbetracht der in den vergangenen Jahren deutlich rückläufigen Entwicklung der Zinshöhe am Kapitalmarkt ist eine Neukalkulation des kalkulatorischen Zinssatzes notwendig geworden. Der Gemeinderat hat daraufhin beschlossen, den kalkulatorischen Zinssatz ab dem Haushaltsjahr 2021 auf 2,0 % festzusetzen.

TOP 8

Bekanntgaben, Anfragen, Verschiedenes

Aus der Mitte des Gemeinderates kam die Frage nach der Einrichtung eines mobilen Impfteams für Ohmden. Bürgermeisterin Born erklärte, dass die Ohmdener Bürger an der Impfaktion des Verwaltungs­raumes Weilheim teilnehmen können, die für alle über 80- jährigen in der Limburghalle in Weilheim angeboten wird.


_______________________________________________________


Fortschreibung Kindergartengebühren

Fortschreibung Kindergartengebühren


__________________________________________________________

Nachbarschaftshilfe




__________________________________________________________






Trinkwasseranalyse 2020 der Landeswasserversorgung

____________________________________________________________